Freitag, 12. Juni 2015

Die BRD GmbH wurde in der Bibel angekündigt...

Treffender geht es fast nicht, was im Buch Offenbarung (Kapitel 14) der Bibel steht:
Im ersten Vers (1) wird u.a. der Förderalismusgedanke festgelegt. Lästerlich u.a. deswegen, weil jeder weiß, dass die Bundesstaaten nicht wirklich souverän sind.
Im zweiten (2 Vers) wird dann der Ort festgelegt, indem der Stuhl genannt wird, ist lediglich Deutschland möglich, da jener in Bayern liegt. Wieso und weshalb erfahren Sie u.a. hier, wobei anzumerken ist, dass das Auge Gottes mit dem mehr oder weniger identisch ist.
Im Dritten (3 Vers) dann das Wirtschaftswunder unter der Regie des Drachen.
Der vierte Vers (4) zeigt seine Unverwundbarkeit aufgrund des NATO Bündnisses.
Im fünften (5) ist dann die Rede von "42" Monaten. Beginnt man mit 1945 und zählt bis 2015 erhält man hat man 70 Jahre, teilt man die durch eben diese Zahl hat man 1,666. Letzte drei Ziffern nach dem Komme kommen dann wieder im letzten Fers vor.
Im sechsten (6) wird dann gezeigt, dass man mit jenen kein Königreich Gottes aufbauen kann. Wieder wird Deutschland genannt ("Hütte", identisch mit der Pyramide/ Auge Gottes), d.h., die Aggression richtet sich auch gegen die eigene Bevölkerung.
Im siebten (7) dann die Festlegung darauf, dass sie in Deutschland tatsächlich eine gewisse Souveränität haben werden, und dies trotz allem zu dulden sei.
Im achten (8) dann die große Ausnahme.
Im neuten (9) & zehnten (10) dann die Aufforderung, die Gräuel tatsächlich zu erdulden, auch wenn viel eigentlich nicht hinnehmbar war und ist, wie der Kinderhandel, die geförderte Prostitution inkl. des Menschenraubs und viel viel mehr.
Ab dem elften (11) kommt dann die Wiedervereinigung ins Spiel. Seit dieser Zeit ist Deutschland auch wieder in Angriffkriegen dabei, es redet also nicht nur wie ein Drache.
Im zwölften (12) dann noch mal der Hinweis, dass es sich eigentlich um das vorig genannte handelt.
Dass es für Deutschland inzwischen peinlich ist, keine Kampfdrohnen zu haben, deutet sich u.a. im dreizehnten (13) Vers an.
Im vierzehnten (14) dann die Rolle Deutschlands in der EU, wo inzwischen ja auch jeder meint, es müsse alles wie in Deutschland laufen, dann würde es schon besser werden.
Dass v.a. (Vers 15) das aktuell sehr notleidende Griechenland mit seiner demokratisch gewählten Regierung bei diesem Fers sich angesprochen fühlen könnte, ist auch eine gewisser Aspekt...
Im sechszehnten (16) Vers dann ein klarer Hinweis auf den Personal-Ausweis. Kein normaler Staat bezeichnet seine Bürger als Personal - außer in (der) Deutschland (GmbH).
Im siebzehnten (17) dann die klare Bezogenheit auf die Wirtschaft, wie das für eine GmbH üblich ist.
Im letzten Vers (18) dann die Zahl 666. Nimmt man die oben genannte wäre das ein Zeichen dafür, dass es für Deutschland dieses Jahr zuende gehen könnte.

Doch was kommt danach, bzw. in wie weit ist Deutschland längst am Ende?

Fragen über Fragen...

^^



Dienstag, 1. Juli 2014

die ehemalige ost Ukraine und die ISIS, wann fällt man beim Westen in Ungnade?

"Die Verlängerung der Waffenruhe in der ehemaligen Ostukraine ist erfreulich."
Dies ist leider anscheinend doch nicht so angesagt. Der Brudermord wird in Kiev gefordert und der Hass regiert.

"Auch dass eine friedliche Lösung im nahen Osten möglich ist, indem die ISIS nun einen Ansprechpartner anbietet, ist erfreulich. Eine diplomatische Lösung ist nun mit Verhandlungen zu erreichen."
Auch hier werden ehemalige Verbündete des Westens zu Verbrechern umdeklariert, weil sie zu mächtig wurden. Unter dem Strich bedeutet das, dass wer mordet durchaus vom Westen unterstützt wird - sofern politisch inkompatible die Opfer sind - wenn die Verbündeten dann aber stark genug sind, um selber einen Staat in wahrsten Sinne des Wortes zu schaffen, dann werden auch sie bekämpft.
Hauptsache das Blut fließt - könnte man meinen...

Dem Westen ist ein kranker bis selbstzerstörender Staat lieber (wie der Irak etc.) wie ein neuer, der noch ideale hat - auch wenn nicht alle Ziele der ISIS so erfreulich für freiheitsliebende Menschen ist...

Samstag, 21. Juni 2014

Todesurteile gegen Moslembrüder ungültig

Ein Urteil, das gegen die Menschlichkeit verstößt ist unwirksam.
Auch wenn die Moslembrüder unrecht und vielleicht Terror walten ließen, ist es Aufgabe eines zivilisierten Staates, damit abzuschließen und zwar zivilisiert.

Wenn die weltweite Gemeinschaft nicht vehement gegen die Vollstreckung dieses Urteils angeht, ist sie Lakai des Untergangs der Zukunft.

Militärisches eingreifen ist durchaus angesagt, sollte Ägypten an seiner Unmenschlichkeit festhalten.

Die Zeit ist reif für großes.

ISIS soll mit El Sadre verhandeln.
Beide werden neue Staaten mit Zukunft schaffen.
Doch zuvor sollen die Menschen darüber abstimmen, und die einstigen Stiefväter Zurückhaltung wahren.

Montag, 25. März 2013

Zyperns Rettungsplan C

Zypern gibt für 99 Jahre einen großen Hafen an Russland ab und bekommt dafür 9 Milliarden €.

Zudem erhält Russland Öl- und Gasförderrechte für die besagte Zeit, und beteiligt Zypern dabei in angemessener Weise.

Das Militär & die Ölindustrie nutzen & schützen die genannten Objekte und werden hierbei von den Anliegern unterstützt.

Freitag, 2. Dezember 2011

Wie das dritte Reich immer noch unterdrückt und tötet.

NAZI-Vergleiche sind im allgemeinen in Deutschland ungern gesehen. Man sagt, man verhöhne damit die Opfer des dritten Weltkrieges, was teilweise wahrscheinlich auch zutrifft, aber letztlich wird damit verhindert, dass darauf aufmerksam gemacht wird, dass die Mittel und Wege des dritten Reiches immer noch aktiv sind!

Man sieht das am Beispiel von Stuttgart 21, wo es teilweise sehr lange dauerte, bis die, die "haltet den Dieb" mäßig es den Gegnern von S21 vorwarfen, mit dieser Rhetorik zu arbeiten, eben selber entfernt wurden.

Wenn man also auf die Mittel von  autoritäre Diktaturen aufmerksam machen will sollte man tunlichst nicht Anspielungen auf das 3. Reich machen, selbst wenn Beweise genannt werden, die dies 1 zu 1 belegen, da dann der automatische Schutzmechanismus in Kraft tritt, wie sich das dritte Reich vor seiner endgültigen Niederlage entziehen will.